Magen-Darm Probleme

Hund hat Durchfall …

Was tun bei Durchfall & Erbrechen meines Hundes??

Als erstes sollte der Hund 24Std fasten, kein Fressen und auch keine Leckerchen. Damit sich der Magen erst einmal beruhigt. Der Hund sollte aber viel trinken, also immer genügend Wasser, wenn der Hund mag auch mit Kamillentee oder Fencheltee verdünnt, anbieten. Das ist sehr wichtig, weil der Hund durch den Durchfall und/oder Erbrechen enorm Wasser verliert, um dies aus zu gleichen, muss er viel trinken.

Nach dieser Fastenzeit solltet ihr eurem Hund einige Tage Schonkost anbieten z.B. Hühnchen, gekochte Kartoffeln, gekochte Möhren oder Hüttenkäse. Wichtig ist eiweißreiche und fettarme Nahrung um den Magen-Darm-Trakt zu entlasten.

Oft wird auch Reis empfohlen, allerdings entzieht Reis dem Körper Wasser, was bei Durchfall natürlicht nicht so günstig ist.

Sollte der Hund über einen längeren Zeitraum erbrechen und/oder Durchfall haben oder sein Allgemeinbefinden beeinträchtigt sein durch z.B. Mattheit, Appetitlosigkeit, Fieber, Blut im Kot u.ä. lasst bitte umgehend euren Hund vom Tierarzt untersuchen!

Wenn ihr Hund immer wieder oder öfter mal zu Durchfall neigt und Sie auch schon alles ausprobiert haben, kann ich Ihnen nur dieses Buchempfehlen! Ebenfalls empfehle ich eine Blutuntersuchung spezifisch auf Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüsenwerten. Meistens ist da was nicht in Ordnung!