Nassfutter

Nassfutter |

geeignet zur Hunde – und Katzenernährung

Meine Bewertung:

3 Pfötchen

pfote_barfpfote_barfpfote_barf

 

 

 

Meine Bewertung möchte ich gerne anhand von Vor – und Nachteilen erläutern.

Vorteile von Nassfutter für Hund und Katze:

  • meist mehr Fleisch (tierische Proteine) enthalten als beim Trockenfutter
  • hoher Feuchtigkeitsanteil
  • die Futtermenge fällt größer aus als bei Trockenfutter (gut für Hund und Katze!)
  • lange Lagerung der geschlossenen Dosen möglich
  • Nassfutter ist bei Hund & Katze beliebter als Trockenfutter
  • Große Auswahl an verschiedenen Sorten

Nachteile von Nassfutter für Hund und Katze:

  • hohe Umweltbelastung durch Abfallanhäufung von leeren Nassfutterdosen (mittlerweile gibt es Alternativen siehe unten)
  • man braucht größere Mengen um den Hund oder die Katze satt zu bekommen, d.h. es ist auch teurer als andere Fütterungsarten
  • es gibt große Preis- und Qualitätsunterschiede
  • bei ausschließlicher Nassfutter Fütterung, muss zusätzlich was für die Zahnpflege getan werden
  • intensiver Geruch
  • nach Öffnung der Futterdose muss das Futter im Kühlschrank gelagert werden (max. 1-2 Tage)

 

Wenn man sich für die Nassfutter Fütterung entscheidet, sollte man sich gut die Deklaration der Nassfutterdosen anschauen. Es gibt Sorten, die mit Zucker, Konservierungsstoffen, Farbstoffe , Geschmacksverstärkern etc. zusammen gesetzt sind, was natürlich weniger gesund für Hund und Katze ist. Eben so werden gerne Abfallprodukte (tierische Nebenerzeugnisse) und Füllstoffe wie Getreide verarbeitet, diese sollten kein Hauptbestandteil in einem Nassfutter sein.

Hochwertiges Nassfutter sollte einen hohen Anteil an tierischem Protein enthalten, so sollte Fleisch an erster Stelle der Zutatenliste stehen. Deswegen ist hochwertiges Nassfutter sehr nah an artgerechter Ernährung für Hund und Katze. Wichtig ist auch, das man abwechslungsreich füttert, damit der Nährstoffbedarf des Hundes oder der Katze abgedeckt wird.

Wen die Nassfutter-Dosen stören, weil man damit einfach zu viel Müll produziert, der sollte mal bei der Panys GmbH vorbei schauen. Denn diese produzieren hochwertiges Nassfutter in Würsten, d.h. Nassfutter füttern ohne jeglichen Dosenmüll.

Wenn man ausschließlich Nassfutter füttert sollte man außerdem für eine gute Zahnpflege sorgen, d.h. täglich Zähne putzen und öfter mal was zum Kauen anbieten. Denn Kauen fördert schon die Zahnreinung. Da das Nassfutter eine sehr weiche Konsistenz hat, kommen die Zähne daher kaum zum Einsatz.