Rohe fleischige Knochen & Knorpel

Barf – Knochen & Knorpel

Knochenfütterung bei Barf

und die Alternativen

Rohe fleischige Knochen & Knorpel sind unteranderem auch sehr gut zur Zahnpflege geeignet!

 

Bitte niemals gekochte, gebratene oder in irgendeiner Form erhitze Knochen verfüttern! Dies kann gefährlich werden weil die Knochen somit brüchig werden und splittern! Knochen immer roh füttern!

Knochen bitte auch erst nach etwa 4-6 Wochen füttern, wenn sich der Magen an das Fleisch verdauen gewöhnt hat. Der Magen des Hundes hat dann die Magensäure aufgebaut bzw. dem Fleisch angepasst, nur so können die Knochen zersetzt und verarbeitet werden. Im schlimmsten Fall erbricht es der Hund wieder, das kann ein Zeichen für Unverträglichkeit sein oder das der Magen es einfach noch nicht verarbeiten kann. Grundsätzlich sollte man mit weichen Knochen anfangen, d.h. von kleinen Beutetieren z.B. Hähnchenhälse oder Flügel. Um so größer das Beutetier um so härter die Knochen, wie z.B. Knochen vom Rind, diese Knochen sind eher was für Barferfahrene Hunde.

Genaue Calciumbedarfs- Rechnung:

  • ausgewachsende Hunde – Bedarf:  täglich 50mg- 110 mg pro kg Körpergewicht siehe Tabelle rechts
  • Welpen und Junghunde – Bedarf: siehe untere Tabelle

Errechnet mit diesen Werten den genauen Calciumbedarf eures Hundes und füttert dem entsprechend rohe fleischige Knochen und/oder die Alternative dazu. Die 10% RFK in der BARF Bedarfsrechnung sind eher ein Richtwert, dies muss nicht zwangsläufig den Bedarf an Calcium decken.

Wichtig dabei ist das richtige Calcium / Phosphor Verhältnis. Ein ideales Verhältnis wird in der Literatur mit 1,3 (Ca) : 1 (P) beschrieben. 

 

Calciumwerte – Rohe Fleischige Knochen:

  • 100g Hühnerhälse = 1500mg Calcium
  • 100g Hühnerklein = 950mg Calcium
  • 100g Putenhals = 1750mg Calcium
  • 100g Rinder – Brustbein = 2900mg Calcium
  • 100g Schlund/Luftröhre/Kehlkopf =  40mg Calcium

Calciumwerte – Alternative zu Knochen:

  • 100g Eierschalenpulver = 34000mg Calcium
  • 100g Lunderland Algenkalk = 34000 mg Calcium
  • 100g DHN Knochenmehl, naturbelassen = 11500mg Calcium
  • 100g Calciumcitrat = 21000mg Calcium
 Quelle: dubarfst.eu Forum & Barf Broschüre Swanie Simon: BARF – Biologisch Artgerechtes Rohes Futter für Hunde

 

Folgende Arten von Knochen könnt ihr füttern:

 

  • Kalbsbrustknochen
  • Hähnchenhälse
  • Hühnerrücken
  • Putenhälse
  • Kalbsschwanz
  • Kaninchenkopf
  • Kniegelenke
  • Fisch komplett mit Gräten
  • Lammbrustknochen
  • Ochsenschwanz
  • Rippen

Achtung bitte bei Markknochen! Siehe FAQ

 

Sie brauchen keinerlei Angst zu haben bei Geflügelknochen oder beim Fisch mit den Gräten, solange die Knochen Roh sind und jede Menge Fleisch dran ist.

Bei Schlingern kann man das Ganze auch gewolft anbieten, dann ist man auf der sicheren Seite! Man sollte natürlich auch die Knochengröße nach der Größe des Hundes anpassen.

 

Folgendes zählt zu Knorpel:

Knorpel dient eher als Beschäftigung zum Knabbern, es enthält einfach zu wenig Calcium um damit den Bedarf eines Hundes zu decken!

Es gibt allerdings auch Hunde die keine Knochen vertragen, ist aber eher selten. Meistens wollen ihre Besitzer keine Knochen füttern, was Sie ja auch nicht müssen, wenn Sie ein ungutes Gefühl dabei haben. Um den Calciumbedarf des Hundes trotzdem decken zu können müssen Sie als

Alternative zu Knochen folgendes dazu füttern:

* Achtung bei Fleischknochenmehl, es enthält meist mehr Phosphor als Calcium. Denken Sie an das Calcium/Phosphor Verhältnis!

31 thoughts on “Rohe fleischige Knochen & Knorpel

  1. hallo sanny
    meine havaneser Dame ist jetzt erwachsen und hat 5700g an gewicht. habe gerade den calcium wert berechnet.bei 70mg pro tag komme ich auf rund 400mg am tag das sind 2800mg die Woche. in Eierschalen umgerechnet bekomme ich in g 12,1g die Woche.stimmt das?? wär nett wen du mir sagen könntest ob das passt. bei der neuen futterberechnung komme ich bei 2,5%
    auf 143g tagesmenge.davon 100g fleisch-also 60 g fleisch 20g pansen und je 10g innereine und knochen..wir haben keinen fastentag da sie es nicht verträgt.sie bekommt 2 mla die Woche am abend kein fleisch.kohlenhydrate mag sie auhc nicht besonders, mir kommt das so wenig vor:) aber zunehmen nb´braucht sie nix mehr und nach der Kastration neigen sie ja angeblcih zum zunehmen.ich hoffe nicht. ist es tragishc wen sie mehr pansen und Gemüse bekommt asl berrechnet oder wiegen die zwei dinge nicht soo schwer??
    wär nett wen du drüberrechnen könntest……..danke lg mika

    1. Hallo Mika,

      also bei 5,7kg Körpergewicht und bei einem Bedarf von 70mg Calcium pro Kilo Körpergewicht wären das 399mg pro Tag. D.h. das sind ca. 4g Eierschalenpulver pro Tag und ca. 28g pro Woche.
      12 g die Woche wäre eindeutig zu wenig.

      Die Portionsberechnung ist vollkommen okay, du rechnest zwar mit einem Verhältnis von 70%-30% statt 80%-20%, aber das ist nicht weiter tragisch wenn der Hund kastriert ist und eh bißchen auf sein Gewicht achten muss. Es ist auch nicht so tragisch wenn du mal etwas mehr Pansen gibst statt Muskelfleisch.
      Durch die Kastration sinkt der Energiebedarf des Hundes, das ist schon richtig daher muss man sehr darauf achten dass der Hund nicht zu nimmt. Notfalls kannst du auch mit 2% des Körpergewichtes rechnen.

      Viele Grüße
      Sanny

  2. hallo danke für die Antwort! ist mir eine große hilfe. wen ich das calcium über rfk decken möchte wären das 100g hühnerhälse und100g flügerl.mir fehlen dan noch knapp 300mg. mit einer prise Eierschale dazu müßte das doch gedeckt sein oder? ich finde nirgends den calcium wert von hühnerschenkeln (bekomme flügerl und schenkl vom Händler fürn Hund)
    danke nochmal lg! mika

    1. Wenn du den Calciumbedarf nur mit RFK decken möchtest wären das ca. 80g Hühnerhälse oder ca. 120g Hühnerflügel am Tag, dann ist alles gedeckt. Etwas mehr Calcium ist nicht so tragisch nur zu wenig solltest du nicht geben, mach es dir nicht so kompliziert. 😉
      Den Calciumgehalt von Hühnerschenkel kann ich dir auch nicht sagen, es ist aber auf jeden Fall mehr als ein Flügel hat. Das kannst du dann nur schätzen.
      Viele Grüße
      Sanny

  3. Hallo, habe einen 18 Wochen alten Deutschen Pinscher mit einem Gewicht von 9,8 kg er bekommt nur die Knochen bzw. Knorpel gewolft im Fleischanteil. Ich nutze zusätzlich DHN Eierschalenpulver. Wieviel müsste ich davon dazu füttern, wenn er keine Knochen bekommt. Komme mit den Angaben vom Hersteller nicht ganz klar. Da steht drauf in 8g wären ca 3400mg Kalzium. Ist das richtig?

    1. Hallo, dann ist das Eierschalenpulver höher konzentriert. 1 Messlöffel sind ca. 8g Eierschalenpulver laut Hersteller. Bei dem Gewicht bräuchte dein Hund 980mg Calcium pro Tag und im Zahnwechsel doppelt so viel. Allerdings solltest du deinen Hund jede Woche wiegen und dementsprechend den Calciumbedarf neu ausrechnen.
      Das wären zur Zeit ca. 2,5g von dem DHN Eierschalenpulver am Tag wenn du keinerlei RFK fütterst.
      Viele Grüße
      Sanny

  4. Hallo Sanny

    Wenn ich den Calciumbedarf meines Hundes nur mit gewolften Putenhälsen decken möchte wieviel muss ich denn da täglich geben?

    Erwachsener Hund, 8,5 kg, idealgewicht.

    Momentan bekommt er 21g Putenhälse am Tag, ich weiß nur nicht genau ob das reicht.

    Könntest du mir das beantworten?
    Vielen Dank

    Liebe Grüße Nicole

    1. Hallo Nicole,

      bei einem kleinen Hund mit 8,5kg würde ich mit 70mg Calcium pro kg Körpergewicht rechnen. Das wäre ein Calciumbedarf von 595mg Calcium jeden Tag. Das sind ca. 34g Putenhälse täglich.
      Du kannst es aber auch auf die Woche rechnen und es auf einige Tage verteilen.

      Viele Grüße
      Sanny

  5. Vielen Dank Sanny

    Das sind doch mal Zahlen mit denen ich etwas anfangen kann.
    Ich hatte fast die befürchtung das ich zu wenig gefüttert habe.

    Hat mir sehr weiter geholfen, Danke nochmal.

    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Hallo.
    Meine beiden Hunde werden seit einem Monat gebarft.
    Die Große wurde von mir schon vor einem Jahr mal gebarft.
    Freya 19 Wochen und 11kg hat einen genauen Plan,aber ich hab glaub ich etwas mit dem Calcium geschludert.
    Ich hätte gelesen das bei der Menge alles gedeckt sei.
    85-90g Kehlkopf.
    Ab und an mal geb ich eine Prise Eierschalenpulver übers Fressen.
    Nächste Woche bestell ich dann gewolftes Kalbbrustbein.
    Wie viel müsste sie denn dann mit 12kg bekommen von den Knochen?
    Sie ist derzeit im Zahnwechsel.
    Bin etwas verunsichert was das alles angeht,ansonsten ist das Barfen relativ Routine bei mir.

    LG Mandy

    1. Hallo Mandy,

      einen Welpen zu barfen ist nicht ohne Risiko, wenn man es nicht richtig macht. Gerade das Calcium ist wichtig.
      Ich schreibe dir dazu eine Email.

      Viele Grüße
      Sanny

  7. Hallo,

    Hab durch Zufall beim googeln nach Welpen barfen ihre Seite gefunden, sehr gut gemacht.
    Ich hätte eine kleine Frage, ich barfe meine erwachsenen Hunde schon fast 2 Jahre ohne Probleme,
    ich habe jetzt eine 14 Wochen alte Briardhündin die ich auch barfe aber ich bin mir nach dem lessen hier jetzt sehr unsicher wegen dem Calcium.
    Ich habe mich bis jetzt immer an den Angaben aus der Barf Broschüre von Swanie Simon gehalten und 15% (bei jetzt 600 gr Tagesration) Hühnerhälse gewolft gehalten und morgens immer noch den Welpenbrei dazufefüttert. Ich bin mir aber jetzt nicht sicher ob das reicht.:-(
    Vielen Dank für ihre Hilfe
    Liebe Grüße
    Nadine

    1. Hallo Nadine,
      wenn du täglich nur 15% von 600g an Hühnerhälsen gibst, ist es defintiv zu wenig Calcium. Das sind ja nur 90g Hühnerhalse.
      Aber um den genauen Calciumbedarf zu ermitteln, müsste man wissen wieviel wiegt der Welpe jetzt und wieviel würde sie wiegen wenn sie ausgewachsen ist.
      Mal abgesehen vom Calcium hat ein Welpe/Junghund auch ein höheren Bedarf an vielen anderen Nährstoffen.

      LG Sanny

  8. Hallo,
    Habe durch Zufall diese Seite gefunden, freut mich sehr jemand gefunden zu haben der mir vielleichtin meiner Unsicherheit helfen kann . Ich barfe nun seit etwa 8 Monate meine zwei zweijährige Hunde 16.5kg. und 17.5kg bin jedoch wegen dem Calcium bedarf völlig verunsichert! Ich weiss einfach nicht wie ich die Calcium menge berechnen kann! Es steht geschrieben so und soviel Calcium hat z.b. ein Brustbein (100 g = 2900mg), Putenhals ???, Hühnerhals (100g 1580mg) oder eine Huhn ganz (100g 1491mg), da es jedoch auch Fleisch am ganzen hat, verwirrt dies mich! Somit hat wohl 100g Brustbein keine 2900mg Calcium, da es ja an allem Fleisch dran hat?! Nun weiss ich nicht wie berechnen?
    Danke, danke für ihre Hilfe
    Liebe grüsse Manuela

    1. Hallo Manuela,

      Hier auf dieser Seite, ziemlich weit oben, befindet sich eine Tabelle gestaffelt nach Gewicht des Hundes (ausgewachsen), anhand dessen kannst du dir den Calciumbedarf deiner Hunde ausrechnen. Dann kannst du anhand der Calicumwerte von den Hühnerhälsen z.B. den Bedarf an Hühnerhälse ausrechen, die deine Hunde am Tag haben müssten um den Calciumbedarf zu decken. Das ist eigentlich ganz einfach! Die Werte, so wie sie da stehen, sind genau richtig. Also Hühnerhals ist Hühnerhals mit allem was da so dran ist, dadurch ändert sich nichts am Calciumgehalt. 😉
      Liebe Grüße Sanny

  9. Bezüglich des Calciumgehalts komm ich auch total ins Schleudern. Meine Hündin ist 91/2 Wochen alt und wiegt 5,5 Kg. Endgewicht 18-20Kg. Lt. Tabelle habe ich ausgerechnet, dass sie täglich 2860mg Calcium bräuchte. Derzeit(seit 4 Tagen) bekommt sie zwischen 40-50g HüHä, oder Enten-/Geflügelkarkasse, MF 220g an 5 Tagen, 1 x Pansen, 1 x Blättermagen, Innereinen Leber/Herz/Milz,/lLeber. zu 15%. Obst und Gemüse lt. Tabelle. 2 x die Woche 1 Ei mit Schale. Wenn ich jetzt z. B. Eierschale dazufüttere, muss
    ich dann erst das Ca/Ph. Verhältnis neutralisieren und dann noch eine Extraportion Eierschalenpulver dazugeben um den Calciumbedarf zu decken. Oder kann ich sie an Kalbs-/Rinderknochen knabbern lassen. Aber da kommen doch bestimmt keine 100g zusammen.
    Und wie verhält es sich mit Knochenmehl? (Der Calciumgehalt stresst mich jetzt ein weinig beim Barfen)

    Liebe Grüße Christine

    1. Hallo Christine,
      gerade bei einem Welpen ist es wichtig täglich Calcium zu geben, weil der Bedarf eben sehr hoch ist und um ein vernünftiges Calcium/Phosphor Verhältnis zu schaffen. Das heißt an den Tagen wo du Hühnerhälse o.ä. gibst, brauchst du normal kein Calcium dazu geben, vorrausgesetzt der Bedarf ist gedeckt. Täglich 40-50g Hühnerhälse oder Karkassen und 2x die Woche ein komplettes Ei mit Schale deckt den Calciumbedarf jedenfalls nicht. Hühnerhälse haben nicht so viel Calcium, davon muss man schon einiges mehr füttern. Kalbsknochen dagegen haben einen hohen Calciumgehalt, er muss allerdings komplett gefressen werden. Nur abknabbern bringt da nicht viel. In dem Fall wäre z.B. gewolftes Kalbsbrustbein ganz gut, das lässt sich auch besser portionieren. Knochenmehl ist nur ratsam, wenn keinerlei Knochen gefüttert werden. Sinnvoller wäre die Ergänzung mit einer reinen Calciumquelle wie Eierschalen, Algenkalk o.ä.
      Nur als Beispiel um eine Vorstellung davon zu haben: momentan bei einem Gewicht von 5,5kg und einem Endgewicht von ca. 20kg bräuchte dein Hund in der Woche ca. 400g Hühnerhälse, 2 gekochte Eier komplett mit Schale und 100g Kalbsknochen um den Calciumbdarf zu decken.

      Viele Grüße
      Sanny

  10. Sollen die Eier gekocht oder ROH gefüttert werden. Bisher hatte sie 1 rohes Ei mit Schale bekommen. (Sind auch erst 4 Tage)

    1. Am besten gekocht, es ist auch eine kleine Beschäftigung für den Hund, wenn er das gekochte Ei knacken muss. 😉
      Rohes Eiweiß enthält Avidin, welches die Aufnahme von Biotin hemmt. Auf lange Sicht würde das einen Biotinmangel bedeuten. Wird das Eiweiß allerdings erhitzt, wird das Avidin inaktiv und ist somit keine Gefahr mehr für das Biotin.
      Und die Gefahr von Samonellen ist natürlich dadurch geringer.
      LG Sanny

  11. Vielen herzlichen Dank. Liebe Grüße Christine

  12. Hallo wie viel calciu braucht mein Welpe sie ist 12 Wochen jung. Und wiegt 5,55kg? Und was genau soll ich ihr geben damit das abgedeckt ist.

    Und mein erwachsener Hund ist 1,5 Jahre und wiegt 30,6 kg.
    Bräuchte Hilfe. Ich komm mit der ganzen Rechnung etwas durcheinander.

    1. Hallo Christina, den Calciumbedarf kannst du oben anhand der länglichen Tabelle ablesen und dir dann ausrechnen wieviel Hühnerhälse dein Welpe z.B. braucht um den Calciumbedarf zu decken.
      LG Sanny

  13. Hallo!

    Meine kleine ist jetzt 7 Monate und wird seit 6 Wochen gebarft. Momentan hat sie 1800 gr.

    Nur mit dem calzium bedarf und dem Verhältnis ca:p verzeifle ich bald…:)

    Momentan sieht mein Plan wie folgt aus (aber wegen dem ca-disaster ändere ich ihn jede Woche 🙂 )

    Gemüse/obst: 20%
    Muskelfleisch: 53%
    Milch: 5%
    Innerein: 10%
    Pansen: 20%
    Rfk: 12%

    Ich füttere noch 5% des Kg

    Rfk bekommt sie in der Woche: 20g Flügel (mit viel Fleisch drauf) 30g hühnerhals und 10g Lammknorpel, der Flügel wieder abwechselnd mit lammbrustbein gegeben…
    Nun zu meiner Frage: wenn ich den calziumbedarf gedeckt habe bin ich noch weit nicht bei einem guten ca:p Verhältnis und wenn ich bei einem guten Verhältnis bin überschreite ich weit den Bedarf…
    Was ist wichtiger? Bzw da ich nicht weiß wie ich die Knorpel einstufen soll, passt die ca-zufuhr?

    1. Hallo Krissi,
      Knorpel brauchst du beim Calcium nicht dazu zählen, das enthält kaum Calcium. Es sollte generell beim Welpen weder zu viel noch zu wenig Calcium sein und das Verhältnis von Calcium zu Phosphor sollte schon einigermaßen stimmen. Das richtige Calcium/Phosphor Verhältnis ist nur mit RFK meist schwer hinzubekommen. Versuch mal etwas weniger RFK zu geben, dafür gibst du ein Calciumpräperat wie Eierschale oder Algenkalk o.ä. dann klappt es auch mit dem Calcium/Phosphor Verhältnis. 😉
      Viele Grüße
      Sanny

  14. hallo sanny,
    ich habe eine frage und zwar barfte ich bis jetzt nur seit einigen jahren unsere erwachsenen hunde, aber da jetzt ein 9 wochen alter bernersennen welpe eingezogen ist, habe ich mich jetzt mal auf die suche nach genauen calzium angaben für welpen gemacht. war glücklich diese seite hier zu finden da sehr schön professionell gemacht, doch jetzt habe ich auch noch die empfehlung von swanie gelesen ( ca 115-133 mg calclium pro körpergewicht) und sie sagen ja 555 mg … bin jetzt total verzweifelt und verunsichert mit welchen zahlen ich rechnen soll? wie kommen denn so gigantisch große mengenunterschiede zustande? :/
    Liebe Grüße
    Jessica

    1. Hallo Jessica,
      ich weiß nicht wie Swanie Simon auf diese Calciumwerte für einen Welpen kommt. Die Werte aus der Tabelle sind aus dem Buch “Ernährung des Hundes” von Meyer/Zentek und orientieren sich an den empfohlenen NRC Werten für Hunde.
      LG Sanny

  15. Hallo, habe einen 6 Monate alten Deutsch Drahthaar Rüden. Barfe seit ca 3 Monaten nach Barfplan den ich mir habe im Barfshop errechnet lassen. Habe aber Bedenken dass mein Hund zu wenig Innereien und Calcium bekommt. Da er ein Schlinger ist bekommt er einen grossen 800 g Kalbsbrustknochen den er zwei Tage lang bearbeiten kann, er Rest,ca 200 g kommt weg. An den anderen Tagen bekommtbrt Hühnerhälse. An den Tagen an denen er Pansen /Blättermagen bekommt bekommt er ein Ei (zweimal die Woche ) Er bekommt auch Öle und sämtliche Zusätze, ist aber schon stark verwurmt gewesen, hatte Milben und Hefepilze in den Ohren und jetzt noch Husten. Ganz glücklich bin ich nicht…..LG

    1. Hallo Tiziana,
      die Frage ist in erster Linie ob die gesundheitlichen Vorkommnisse vom “falschen(?)” Barfen bzw. der Fütterung kommen oder ob nicht schon beim Züchter einige Dinge für Vorschäden gesorgt haben.
      Kalbsbrustknochen zum abnagen ist ja ganz ok, aber zur Calciumversorgung etwas zu ungenau da er ihn ja nicht komplett frisst.Für Schlinger besteht auch die Möglichkeit gewolfte Knochen zu geben, wenn man das möchte. Ansonsten kann das Calcium auch anderweitig abgedeckt werden, z.B. durch Eierschalenpulver oder Algenkalk o.ä.
      Über den Barfplan allgemein kann ich mir so kein Urteil erlauben weil ich ja nicht weiß was genau drin steht und wieviel wovon der Hund bekommt. So kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Sanny

  16. Heii:-) Danke für die tolle Seite.

    Mein Havaneser ist jetzt 13 Wochen alt und 3kg. Man findet js diverse Anleitungen fürs Barfen. Ich füttere täglich 160g. Davon jeden Tag 65g Poulethälse und 30g Gemüse/Obstmix. Dazu gibts Muskelfleisch, zweimal Leber und zweimal Pansen. Ab und zu dann auch Fisch.

    Decke ich so den Calciumbedarf? Und auch sonst, ernähre ich so meine Kleine gesund?:-)

    Vielen Dank!

    1. Hallo Sandra,
      tut mir leid das ich jetzt erst antworte, aber ich war im Urlaub. 😉
      Nein, den Calciumbedarf deckst du so nicht. Du müsstest ca. 100g Poulethälse am Tag geben um ungefähr den Calciumbedarf zu decken. Außerdem solltest du die Gesamtfuttermenge auf ca. 200-210g pro Tag anheben. 160g ist ein bißchen wenig.
      Ausgewogen ist die Ernährung erst wenn du mit Nahrungsergänzungen das Futter ergänzt. z.B. Seealgenmehl für den Jod Bedarf usw. siehe auch auf dieser Seite <- Viele Grüße Sanny

Comments are closed.